Feedback Anwendungen

Feedback Anwendungen

Businessplan schnell Umsetzen

Den aktuellen Wirtschaftsrestriktionen schnell begegnen
2. Februar 2021 Die seit einem Jahr überall abgesagten Events stellen insbesondere an Start-up's in der Branche eine echte Herausforderung dar, vorallem wenn bereits viel Zeit und Geld investiert wurden - und keinerlei Unterstützung aus dem Fördertopf fliesst. Solidarische KoKoKo - Bemühungen sind angesagt und auch bei Kleinstunternehmungen (KKMU) wirksam.

Schnelle Reaktion auf die neue Markt- und Wirtschaftssituation

Zusammen der Herausforderung Corona entgegentreten
5. Januar 2021 Mehrere Firmen und Selbständige fanden sich nach dem KoKoKo Lösungsansatz und "Aufhänger" zusammen und entwickelten einen gemeinsamen Vorgehensplan. Der Jahresabschluss und die Analyse 2020 wurde "gepushed", die Stossrichtung "Transformation" gewählt. So wurden Massnahmen zur Etablierung einer digitalen "Schirmspitze" zur Fokussierung auf die gerade entstehenden Chancen ergriffen.

Versammlungsverbot: Videobotschaften und Videokonferenz

Im Zuge der Virus Prophylaxe mit ökologischer Nebenwirkung
10.7.2020 Keine Hemmungen bei der Anwendung von Videokonferenzen! Vorbereitung und etwas System bei der Durchführung und schon spart man Zeit und ist produktiver. Dazu haben mehrere Vereine zusammen ein Arbeitsblatt erstellt, das sehr hilfreich ist und viele Erfahrungen einfliessen konnten. Auch das erstellen und versenden von Videobotschaften ist eine effiziente und wirksame Kommunikationsform: Auch dazu entstand ein Merkblatt aus aktuellem Anlass (Versammlungsverbot im 1 Quartal 2020). Jetzt ist die beste Zeit, "sich einen Schubs" zu geben und eine aktuelle Technik selbst erfolgreich zu nutzen.

KoKoKo gemeinsam praktiziert

After Work Treff: Outdoor – Römer – Neujahr – Fondue mit Apéro für Alle
10. Januar 2020. Ein Anlass, gemeinsam von 4 kooperierenden Verein realisiert nach der Philosophie von KoKoKo: kommunizieren, koordinieren, kooperieren.
Mit ausschliesslich verwendeten lokalen Produkten: Vom Käse über Kirsch, Holz, Brot, Weinen und mit Lichtkunst vom Kreativgastronomperformer „Fondue Maxe“. Die stimmungsvollen Lichter und der Einbezug von Vollmondes und Wald „entschleunigten“ und boten eine romantische Kulisse. Nächster Anlass im 2021 in Vorbereitung. >>> zum Bericht mit Fotos

Gemeinsame Mitgliederwerbung

Ergebnis der Anwendung der Initiative KoKoKo in der Praxis

In einem gemeinsam konzipierten und realisierten Flyer (ergänzt durch die Mitarbeit des Fachkräftepools) präsentieren sich mehrere Vereine zusammen. In übersichtlicher Art und Weise erfährt der potenziell Interessierte das Wichtigste und kann gleich individuell seinen Feedback bzw. die Rückmeldung geben. Mit nur wenig Angaben und Bürokratie kommen die Vereine zu Motivation und Sympathisantenmitglieder.
>>> Flyer gemeinsame Mitgliederwerbung ansehen
Das Antwortformular enthält verschiedenste Kommunikationsbegehren und Informationen. Der Erfolg in der Umsetzung führte zur weiterführenden Idee, diesen bewährten Flyer auch elektronisch nutzbar zu machen und dabei den Aufwand weiter zu reduzieren (Digitalisierung 2.0). Eine Anwendung auf einer Homepage ist im Aufbau: Als Unterweb hier auf kokoko.ch. (liste1.kokoko.ch)

4. November 2019

Verschiedene Vereine gemeinsame Anlässe

Gemeinsamkeiten wurden gesucht - und gefunden.

Bei diesem Beispiel: eine Kontaktmöglichkeit für Mitglieder, 'zugewandte Orte', Bekannte, Interessenten. Zudem mit aktuellem Bezug zur Saison. Mehrere Vereine setzten sich an einen Tisch (mit der Idee, die KokoKo Philosophie zu nutzen) und wurden fündig:

In der Form eines "Treffs" an einem regionalen Weihnachtsmarkt. Geringer Aufwand: 1x organisieren und 5x nutzen. Zusammen wurde ein Anlass ermöglicht, keiner der Vereine hätte so etwas wie einen Adventstreff gemacht.

Der Aufwand beschränkte sich auf eine Tischreservation und die Information der VereinsmitgliederInnen über die vorhandenen Kommunikationskanäle. Es entstanden schon während der Vorbereitungen neue "Connections", was ja auch eines der Ziele ist. Es ist zwar für Manchen nicht ganz so einfach, irgendwo hinzugehen, wo man nicht schon jeden kennt. Aber gerade dies ist ja die Herausforderung mit den vielen Chancen beim Networken und Beziehungen entwickeln. So ist Wiederholung bei nächsten Gelegenheiten angesagt und ein aktives Verhalten der Gastgebenden, Einladenden und Eingeladenen ist im Fokus.

Sozusagen als "Abfallprodukt" der Umsetzung des gemeinsamen Treffs entstand eine gemeinsame "Vereinsliste", sogar innovativ den Geboten der digitalen Revolution 3.0 folgend, mit QR Code zu den Homepages verlinkend.

Schon hat sich der Vorschlag ergeben, so etwas mit z. B. gemeinsamen Weiterbildungsthemen ins Auge zu fassen - wir berichten dann darüber...

17. Dezember 2018